Vita

AusbildungHufschmiedgross

10/98 – 10/01 Praktikum bei einem Hufschmied spezialisiert auf Trabrennpferde

10/01 – 04/02 Ausbildung zum Hufpfleger

04/02 – 10/02 Ausbildung zum Huftechniker

11/02 – 02/04 Berufsbegleitende Ausbildung zum Hufschmied/NL im hippologischen Ausbildungszentrum in Deurne/NL im Bereich Hufbeschlag

07/04 – 12/04 Lehrgang an der Lehrschmiede der Tierärztlichen Hochschule Hannover mit Abschluss als staatlich geprüfter und anerkanntern Hufbeschlagsschmied/D

Fortbildung

Ständige Fortbildungen machen einen guten Hufschmied aus. Gerade auf dem Gebiet der Hufgesundheit steckt die Forschung noch in den Kinderschuhen. Daher versuche ich mich so oft wie möglich fortzubilden.

1. Tagung: Hufbeschlag im Pferdsport

Hufbeschlagstagung für Hufschmiede und Tierärzte in Dortmund

4th International Congress on Equine Medicine, Maastricht

2. Tagung: Hufbeschlag im Pferdesport

Hufbeschlagstagung für Hufschmiede und Tierärzte in Dortmund

3. Tagung: Hufbeschlag im Pferdesport

Hufbeschlagstagung für Hufschmiede und Tierärzte in Eutin

4. Tagung: Hufbeschlag im Pferdesport

Hufbeschalgstagung für Hufschmiede und Tierärzte in Eutin

Leipziger Fortbildungstage für Hufbeschlagschmiede

Themen: Fohlenbockhuf, orthopädischer Beschlag bei

Sehnenerkrankungen, Biomechnik und Hufbalance

TETA Seminar 1 am Institut für angewandte Kreativität

Internationaler EQUITANA-Hufbeschlagskongress des EDHV

Themen: Der Einfluss von Umgebungsfaktoren auf das Hufhorn – Die Biomechanik des Pferdes – Hufzubereitung und Beschlag nach Röntgenbildern – Welches Hufpolster für welchen Verwendungszweck – Was bewirken Aufzüge am Huf?